Konzept

Mein Supervisionskonzept ist schwerpunktmäßig analytisch orientiert. Durch das Einleiten und Begleiten von Reflexionsprozessen im Spannungsfeld Person – beruflicher Rolle – Institution sollen Standorte analysiert, Ressourcen freigesetzt und eigene Lösungsstrategien entwickelt werden.

Somit verfolgt Supervision stets auch Aspekte von Qualifizierung.

Supervision ist ein Prozess. In einem Kontrakt werden Anfang und Ende, bzw. die Anzahl der Sitzungen vereinbart. Auch wenn im Einzelfall durchaus eine Verlängerung kontraktiert werden kann, muss allen Beteiligten klar sein, dass der Supervisor nicht Teil der Institution werden sollte.